Gelernt ist gelernt

03.01.2017 21:10 von Beatrice Rüede

An den Schweizer Meisterschaften Mannschaften der Geräteturnerinnen in Kirchberg erturnten sich Zürich zwei Medaillen. Silber gab‘s für das Team KD mit Nicole Mattli (Grüningen) und Bronze im K7.

 

Das Team der Kategorie Damen (Ü22) reisten mit dem Ziel Podest an die SM. Die Turnerinnen starten am Sprung, ihrem eigentlich schlechtesten Gerät, ausgezeichnet. Das Total von 27,95 war am Ende das zweitbeste, was Mattli staunen liess, denn 2015 reichte das Sprungtotal für Platz Elf. «Für mich war im Vorfeld klar, dass wir das Potential haben aufs Podest zu steigen. Ich hätte allerdings nie gedacht, dass wir bereits nach dem Sprung so weit vorne sind», erklärte sie. In der Folge haderte Mattli beim Einturnen mit dem weichen Boden konnte aber dann im Wettkampf ihre Erfahrung ausspielen. «Es war anstrengend, wenn der Boden so viel absorbiert und nicht federt muss ich mehr arbeiten», gestand die 30-jährige lachend. Mattli zeigte ihre Übung mit Flic Flac, gestreckten Salto und einem freien Rad sicher und erhielt die hohe Note von 9,60. Einzig an den Ringen, ihrem Paradegerät lief es nicht ganz so rund, wie gewohnt. Insgesamt überzeugten die vier Zürcherinnen mit einer ausgeglichenen Teamleistung und sicherten sich Silber und damit den fünften Podest Platz in Serie. Neben dem Teamresultat ging es in Kirchberg auch darum, sich für den Einzel-Final, der in drei Wochen in Sion stattfindet, zu qualifizieren. Nicole Mattli qualifizierte sich als Siebte für den Final. Die Grüningerin will sich im Wallis erneut in den Top Ten klassieren: «Ein Podestplatz ist nicht realistisch, dafür komme ich neben Beruf und Leiterin sein zu wenig zum selber trainieren», erklärt sie. So oder so es ist beeindruckend, welche Leistung die 30-jährige immer noch abrufen kann – gelernt ist gelernt. 1997 in Cernier turnte Nicole Mattli zum ersten Mal in einem SM-Final, in Sion wird sie zum 20 Mal in Serie daran teilnehmen können – ein eindrückliches Palmares.

 

Text: Renate Ried

Foto: Stephan Strässle

Zurück

Einen Kommentar schreiben