Turner-Bar & Gade 27

NEU: Gade 27 (ehemals Bodega Caliente) am Grüninger Herbstmarkt 2017!

Organisationskomitee

Turner-Bar:

Sabine Kamm, Roland Oehlenschläger, Remo Althaus

Gade 27:

Evi Bucher, Ursi Rüefli

Bericht der Grüninger-Post zur letzten Oldie-Bar vom 8./9. Oktober 2011:

 

Alte Scheune an der Stedtligasse führt Doppelleben!

 

Seit 150 Jahren steht sie da, mitten im Stedtli, bescheiden, kaum mehr beachtet und wartet auf ihren ganz grossen Auftritt. Es lohnt sich, beim Vorübergehen kurz stillzustehen, um die alte Dame genauer zu betrachten. Das verwitterte Holz steht ihr gut und trotz, oder gerade wegen ihres hohen Alters, umgibt sie ein ganz besonderer Charme.

tl_files/content_tvgrueningen.ch/anlaesse/Oldiebar Herbst 2011.jpgAn leider nur vier Tagen im Jahr, zum Grüninger Frühlings- und Herbstmarkt, erwacht sie zu neuem Leben, und das mit Hilfe des Turnvereins Grüningen. Sie haben die Old Lady liebevoll und mit viel Enthusiasmus aufgemöbelt. Da und dort
ahnt man ein sanftes Lifting. Mit raffiniertem Makeup, einem Häuchlein Rouge ins richtige Licht gesetzt, verwandelt sie sich zur schillernden Disco-Queen. Und sie macht ihre Sache richtig gut, sie geniesst es, endlich wieder im Mittelpunkt zu stehen. Die bunte Lichtinstallation und der Rock-Sound verträgt sich wunderbar mit ihrem alten Gebälk. Die Atmosphäre, die sie damit verbreitet, ist zauberhaft, und ihre Show, schon längst zur Tradition geworden, hat ihre
Fans nicht nur in Grüningen. Sie kommen von weit her, um mit ihr bis in die frühen Morgenstunden zu feiern. Selbst die Live-Bands, die erst zu später Stunde ihren Auftritt haben, reissen sich geradezu um ein Engagement in ihrer Show.

 

An der Oldie Bar ist kaum eine Lücke frei, die Barkeeper (alias Turnverein) haben alle Hände voll zu tun. Wer dem Gedränge entfliehen will, steigt hinauf zur Heuboden-Bar. Sie schwebt geschätzte drei Meter über Boden. Hier oben ist die Theke noch ohne Kraftakt erreichbar, und die Füsse bleiben vorerst vor weiteren Übergriffen verschont.

Schräg gegenüber, auch in drei Metern Höhe, thront wie immer das Bar-Maskottchen. Eine Harley, diesmal ganz in schwarz und mit etlichen PS unterm Sattel. Nicht immer steht ein so edles Teil auf dem Podest, hin und wieder schafft es auch ein profaneres Zweirad auf den Ehrenplatz.

 

Dass ein Event wie die Oldie Bar/Disco überhaupt funktioniert und dazu über Jahre erfolgreich bleibt, setzt vor allem gutes Teamwork, unermüdlichen Einsatz und Begeisterung für die Sache selbst voraus. Denn der Aufwand ist jedesmal enorm, beginnt doch der Aufbau stets einige Tage vor der Eröffnung.

Erfreulicherweise lohnt sich der Barbetrieb auch in finanzieller Hinsicht. Ein wohlverdienter Betrag bleibt für die Kasse des Turnvereins übrig, wovon Reisekosten und Teilnahmen an nationalen Turnfesten finanziert werden. Schade eigentlich, dass die Bar mit ihrer aussergewöhnlichen Disco nur an den Markttagen ihre Tore öffnet. Da wären doch noch Halloween, Sylvester und...

 

Bleibt zu hoffen, dass der Grüninger Turnverein die Räumlichkeiten der schönen alten Scheune noch lange für seine Oldie Bar nutzen kann. Wir von der Grüninger-Post wünschen es ihm von Herzen.